04.03.2016


BKA-Warnung vor Locky-Trojaner enthält einen Virus

 

Aktuell werden vermeintliche Warnhiweise vom Bundeskriminalamt, mit dem Betreff "Offizielle Warnung vor Computervirus Locky versendet. Im Anhang dieser Mail befindet sich angeblich ein Tool zum entfernen des Locky-Trojaners. Dieses Tool macht aber genau das Gegenteil von dem was es verspricht und infiziert den Computer des Empfängers mit einem Trojaner.

Neue Locky-Welle
Neuerdings verschicken Online-Erpresser massenhaft E-Mails mit dem Betreff "Whitehouse paperwork". Im Anhang dieser Mail befindet sich ein ZIP-Archiv, dass ein angeblich eingescanntes Dokument beinhaltet. Als Absender wird die Domain der Empfängeradresse missbraucht - geht die Mail an hans.musterman@firma.de, lautet der Absender admin@firma.de.

Vorsicht ist geboten
Sollten Sie sich nicht sicher sein ob eine Mail möglicherweise Schadsoftware beeinhaltet, kontaktieren Sie uns, wir werden Ihnen weiterhelfen. 


 Quelle

IT-News


Office News